Lale Andersen

Abschied von Lale Andersen

Hamburger Abendblatt vom 30.09.1972

Mehrere hundert Inselbewohner und Kurgäste waren dabei, als die sterblichen Überreste von Lale Andersen, die Sängerin der „Lili Marlen“, am Freitag auf dem Dünenfriedhof der Nordseeinsel Langeoog beigesetzt wurden. Die Insel war der Sängerin zur „zweiten Heimat“ geworden – nun fand sie dort ihre letzte Ruhestätte.

Ihre drei Kinder, Verwandte und enge Freunde begleiteten Lale Andersen auf der letzten Fahrt, als ihre Urne mit dem Motorschiff „Lili Marlen“ von Bensersiel nach Langeoog übergesetzt wurde. Von dem Schiff, das Lale selbst getauft hat, ging es dann in einem langen Trauerzug durch das Inseldorf zum Friedhof. Gerade hatte sie ihre Memoiren vollendet -ihren letzten großen Erfolg wird sie nun nicht mehr erleben. „Lili Marlen“ ist endgültig heimgekehrt. hk

Tags: , , ,

Leave a Reply