Led Zeppelin 1973

Mein Konzertbericht aus dem „Hamburger Abendblatt“ vom 22.3.1973

Selbst viele Fans flohen vor dem Lärm

„Wir wollen den Fans ordentlich einheizen“, hat Gitarrist Jimmy Page von der Rockgruppe Led Zeppelin vor der Deutschland-Tournee gesagt, die das gut verdienende Quartett gestern nach Hamburg führte.
Die Musikhalle war restlos ausverkauft – der Name Led Zeppelin hat trotz abschlaffender Pop-Welle nicht an Anziehungskraft verloren. Aber gegen Schluß des Konzerts verließen viele Fans vorzeitig den Saal. Denn von der Musik der Gruppe war nicht viel zu hören.
Zwischtöne gingen unter im ohrenbetäubenden Lärm. Die Phonstärke der Led-Zeppelin-Musik hätte für ein 20 000 Mann fassendes Stadion gereicht – in der relativ kleinen Musikhalle lag der Schallpegel bei den meisten Stücken weit über der Schmerzgrenze.
Dennoch dankte das jugendliche Publikum für jedes Stück mit viel Beifall. Freudiger Applaus begrüßte schon die ersten Takte jedes Led- Zeppelin-Hits. Schließlich kannten die meisten, die sich da manchmal die Ohren zuhielten, den wahren Klang dieser Musik wenigstens von Platten. hk

Hier eins meiner Fotos auf Flickr.com – weitere Fotos bei Klick auf das Bild.

Led Zeppelin 2203730002

Robert Plant in Action

Tags: , , , , , ,

One Response to “Led Zeppelin 1973”

  1. Herbert sagt:

    Ich war dabei in der 5. Reihe vor der Bühne und mir war es nicht zu laut . ich war fasziniert von dem Spektakel und es wirkt bis heute nach….

Leave a Reply