Freddy Quinn 1974

Aus dem „Hamburger Abendblatt“ vom 12.10.1974

Freddy wie eh und je

„Ein bißchen Nostalgie schwimmt mit“ – das hat Freddy gesagt bei seinem Konzert am Freitagabend im CCH. Er hatte Recht. Alle seine Lieder kennt man ja schon, je länger, je lieber.

Freddy, der Junge vori St. Pauli, hat sich auch nicht verändert. Er trug wie immer den Kragen der Lederjacke auf Sturm gestellt und die Manschetten hochgekrempelt. Sein Publikum mag älter werden, Freddy bleibt Freddy.

Deswegen hat er es auch aufgegeben, Hans Albers nachzumachen, wie bei seinem letzten Konzert in Hamburg vor drei Jahren. Die Hamburger kennen Hans Albers und sie kennen Freddy, und jeder hat seinen Platz.

Der große Saal mit seinen 3000 Plätzen war gut besetzt, und man merkte Freddy die Erleichterung an, daß es nicht anders kam. Der Saal war nach der Show schon fast leer, da schaute er immer noch vor den Vorhang, als glaube er dem Erfolg nicht ganz. hk

Tags: , , ,

Leave a Reply